Als ich eines Morgens mich selbst traf (Kleiner Roman für zwischendurch)

als_ich_eines_morgens
Als ich eines Morgens mich selbst traf (bei amazon)

Wenn du auf der Suche nach einem kurzweiligen Roman bist, in dem du in manchen Situationen auch dich als Single Mama wiederfindet, dann ist „Als ich eines Morgens mich selbst traf“ vielleicht das richtige Buch für dich. Wenn du Kindle Unlimited hast, kannst du es auch gratis lesen.

Die Geschichte: Die alleinerziehende Annika trifft eines Morgens in der Küche – sich selbst. Kaffee kochend und Kinderbrote schmierend, und ist selbstverständlich schockiert. Noch glaubt sie an eine Halluzination, doch sie kann „die Andere“ berühren, mit ihr sprechen und als sie vom Kindergarten zurückkommt, ist sie immer noch da! Schnell wird ihr klar, es handelt sich nicht um eine Geistesstörung, sondern das Universum hat ihr tatsächlich einen Wunsch erfüllt – nämlich den, es möge sie bitte zweimal geben, damit sie ihren Alltag besser auf die Reihe bekommt. Anfänglich klappt dieser Plan auch ganz gut, beide Annikas teilen sich sie Hausarbeit, die freiberuflichen Jobs und die Kinderbetreuung, und Annika 1 lernt sogar einen tollen Mann kennen, mit dem sie die Liebe wieder entdeckt. Auch das Versteckspiel vor den Kindern und Nachbarn klappt zumeist recht gut, auch wenn manche brenzliche Situation entsteht. Leider entwickelt sich „die Andere“ in eine ganz und gar unschöne Richtung, und es kommt zum Eklat, der eskaliert. Wie, das verrate ich natürlich nicht.

Die Sprache: Locker, flüssig und ohne große Anstrengungen zu lesen. Ich hatte das Buch an einem Abend durch und fühlte mich unterhalten und auch amüsiert.

Kritik: Man sollte nicht erwarten, dass ein tieferer philosophischer Sinn hinter der Doppelung der Person steht. Es ist definitiv kein Buch zum Nachdenken, es dient der Unterhaltung. Dennoch schafft es „Vanessa Mansini“, mit unerwarteten Wendungen Spannung zu erzeugen, und überzeugt mit einer manchmal überraschenden Absurdität.

Die Autorin: Ist eigentlich ein Mann. Michael Meisheit schreibt Frauenliteratur, die wahrscheinlich niemand kaufen würde, wenn sein Name auf dem Cover stünde. Er macht jedoch kein Geheimnis aus seiner zweiten Identität – hier findet ihr sein Blog.

Please follow and like us:
RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://alleinerziehend-erfolgreich.de/als-ich-eines-morgens-mich-selbst-traf/
Twitter
SHARE

1 Kommentar

  1. Pingback: Madame Missou

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.